Internet Flats für das Handy

Online Fenster Bedienung

Ein modernes Smartphone fühlt sich erst dann wohl, wenn es ständig mit dem Internet verbunden ist. Dann können Nachrichten bequem über Instant Messenger ausgetauscht werden oder sogar ganze Telefonate über das Internet geführt werden. Mit einem normalen Tarif verursacht das mobile Internet jedoch meist hohe Kosten. Abhilfe schafft hier eine günstige Handy Internet-Flat.

Internet zum Festpreis

Wie der Name es schon verrät, ermöglichen Handy Internet-Flats den uneingeschränkten Zugang zum mobilen Internet zu einem monatlichen Festpreis. Zwar gibt es im Gegensatz zu Festnetzangeboten ein Volumenlimit, allerdings ist dabei nicht mit Folgekosten zu rechnen. Wird das Volumen überschritten, drosselt der Anbieter lediglich die Geschwindigkeit für den Zugang. Dank des großen Angebots findet sich schnell für jeden Anspruch eine geeignete Flatrate. Wer das Internet zum Beispiel hauptsächlich für E-Mails, Instant Messenger und ähnliche Dienste nutzen möchte, ist mit einem günstigen Tarif mit wenig Inklusivvolumen durchaus gut beraten. Power User mit Tablet Computer oder Business Phone, die gerne und viel herunterladen und ausgiebig im Netz surfen, sollten sich hingegen für einen Tarif mit wenigstens 1 GB High-Speed-Volumen entscheiden.

Handy Internet Flats auch für Prepaid-Kunden

Prepaid-Kunden hatten in Sachen Flatrates lange Zeit das Nachsehen, doch heute gibt es auch in diesem Bereich zahlreiche Angebote. Bis zu 5 GB Inklusivvolumen bei einer Geschwindigkeit von bis zu 7,2 Mbit/s sind verfügbar. Auch die Preise fallen dabei nicht höher aus als bei klassischen Mobilfunkverträgen. Im Gegenteil, vor allem die Discounter bieten oft Tarife an, die sogar weitaus günstiger sind als vergleichbare Laufzeitverträge. Da es Prepaid-Anbieter in allen deutschen Netzen gibt, haben Nutzer auch die freie Wahl. Wer also unbedingt eine Handy Internet-Flat im D-Netz möchte, findet problemlos ein geeignetes Angebot.

Mobilfunk als Festnetz-Alternative?

Bei den ständig sinkenden Preisen denken immer mehr Nutzer darüber nach, mit dem Mobilfunk den Festnetzanschluss komplett zu ersetzen. Das ist grundsätzlich auch möglich, allerdings sollten dabei einige Dinge beachtet werden. In der Regel ist das sogenannte Tethering, bei dem ein Smartphone als Zugangspunkt für Laptop, Tablet und andere Geräte dient, nicht in einer Handy Flatrate mit inbegriffen. Für den Heimgebrauch ist also meist ein zusätzlicher Vertrag nötig. Einige Anbieter erlauben jedoch auch den Zugang mit mehreren Geräten, allerdings ist hierbei natürlich die Volumengrenze zu beachten. Wer jedoch auf Downloads verzichten kann, kann sich mit einer Handy Flatrate tatsächlich auch zuhause mit dem Internet versorgen. Mithilfe der neuen Mobilfunktechnik LTE sind dabei sogar bis zu 100 Mbit/s möglich, was sogar den schnellen Kabelzugängen Konkurrenz macht und VDSL sogar hinter sich lässt. Damit wird auch das Herunterladen von Open Source Games, Open Source Software und anderen Anwendungen zum Kinderspiel. Auch der Mini Video App Dienst Vine läuft dann umso schneller.

Related posts

Leave a Comment